Wettercam

Bauernregel

Im Oktober Sturm und Wind, uns den frühen Winter kündt.
Wappen Dresden
MarienbrückeWestZwingerFrauenkircheAlbertbrückeCarolaplatzAltstadtblickRockau Wetter

Dresden (sorbisch: Drjezdzany; abgeleitet aus dem altsorbischen Drezdany für Sumpf- oder Auwald-Bewohner) ist die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen. Sie liegt in der Dresdner Elbtalweitung an den übergängen vom Ober- zum Mittellauf der Elbe und von der Mittelgebirgsschwelle zum Norddeutschen Tiefland im Süden Ostdeutschlands. Dresden ist das politische Zentrum Sachsens, auch die meisten seiner staatlichen Kultureinrichtungen hat der Freistaat hier konzentriert. In der Landeshauptstadt sind zahlreiche Hochschulen sowie die Landesdirektion Dresden beheimatet. Die kreisfreie Stadt ist Verkehrsknotenpunkt und wirtschaftliches Zentrum des Ballungsraums Dresden. Dresden wird auch "Elbflorenz" genannt, ursprünglich wegen seiner Kunstsammlungen, zudem aber auch aufgrund seiner barocken und mediterranen Architektur in der landschaftlich reizvollen Lage am Fluss.