Willkommen in Sachsen, am 08.06.2023
IP

Kalenderblatt vom 08. Juni

Fronleichnam: - Das altdeutsche Wort fr├ bedeutet ┬╗Herr┬ź und bezog sich auf alles Heilige und Erhabene. Fronleichnam, lateinisch Corpus Christi, ist die geweihte und nach der katholischen Lehre in den Leib Christi verwandelte Hostie.

2001 - Altkanzler Helmut Kohl erf├╝llt in der CDU-Spendenaff├Ąre seine Verpflichtungen zur Einstellung des Ermittlungsverfahrens. Das Bonner Landgericht und die Mukoviszidose-Stiftung best├Ątigen Zahlungseing├Ąnge von jeweils 150.000 Mark.

1989 - Im Atlantik wird das 1941 gesunkene deutsche Schlachtschiff "Bismarck" in 4860 m Tiefe entdeckt.

1986 - In Hamburg werden 862 Demonstranten bis zu 15 Stunden lang im sogenannten "Hamburger Kessel" von Polizisten eingeschlossen.

1983 - Dem Mitglied der Jenaer Friedensbewegung Roland Jahn wird die DDR-Staatsb├╝rgerschaft aberkannt. Er wird in die Bundesrepublik abgeschoben.

1972 - Im Vietnamkrieg nimmt Nick ├Üt w├Ąhrend eines Napalm-Angriffs der s├╝dvietnamesischen Armee auf das Dorf Tráng B├áng die ber├╝hmte Fotografie "The Terror of War" auf, die das M├Ądchen Kim Phuc bei ihrer Flucht aus dem Ort zeigt.

1949 - George Orwells Zukunftsroman ┬ź1984┬╗ erscheint in London. Das Buch des britischen Schriftstellers handelt von einem autorit├Ąren Staat mit totaler Kontrolle bis hinein in die intimsten Bereiche des Menschen.

1935 - Bert Brecht und Erika Mann werden ausgeb├╝rgert.

1815 - Auf dem Wiener Kongress wird der Deutsche Bund gegr├╝ndet: Aufl├Âsung des r├Âmisch-dt. Reiches in lockere Einzelstaaten.

793 - Wikinger pl├╝ndern das Kloster der M├Ânche auf der Insel Lindisfarne vor der K├╝ste Ostenglands. Es ist der erste historisch ├╝berlieferte Wikinger├╝berfall.

632 - Mohammed, der Begr├╝nder des Islam, stirbt im Alter von 61 Jahren in Medina. Die Todesnachricht l├Âst im Ort gro├če Verwirrung aus. Der Tod des Propheten ist f├╝r manche unvorstellbar. Sein Leichnam wird deswegen einen Tag lang vernachl├Ąssigt.

Fronleichnam f├Ąllt immer auf den zweiten Donnerstag nach Pfingsten und damit in den Zeitraum zwischen dem 21. Mai und dem 24. Juni

Sonderregelungen in Sachsen

Obwohl Sachsen ├╝berwiegend protestantisch gepr├Ągt ist, gibt es Regionen, die mehrheitlich von Sorben bewohnt werden und die traditionell katholisch gepr├Ągt sind. Hier gilt Fronleichnam seit dem Inkrafttreten der Verordnung des S├Ąchsischen Staatsministeriums des Innern ├╝ber den regionalen Feiertag Fronleichnam im Jahr 1993 als gesetzlicher Feiertag.

Aufgrund sp├Ąterer Eingemeindungen und Gemeindeaufl├Âsungen hat sich eine komplizierte Rechtslage ergeben, nach der Fronleichnam zum Teil nicht in ganzen Orten, sondern nur in einigen Gemeinden der Landkreise Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz als gesetzlicher Feiertag gilt. Wo Arbeitnehmer in Sachsen an Fronleichnam zu Hause bleiben d├╝rfen, k├Ânnen Sie in der Fronleichnamsverordnung des Landes Sachsen nachlesen.

Was wird an Fronleichnam gefeiert? Am Fronleichnamsfest verehren die Katholiken die heilige Eucharistie, also die Umwandlung von Brot und Wein in der Messfeier in Leib und Blut Christi. Das Fest erinnert an das letzte Abendmahl, das letzte Gemeinschaftsmahl Jesu mit seinen J├╝ngern am Abend vor seinem Tode (Gr├╝ndonnerstag).

Der Name entstand vor etwa 750 Jahren. Er geht auf die Worte "vron" (Herr) und "lichnam" (lebendiger Leib) zur├╝ck und bedeutet "Leib des Herrn".

Das Fronleichnamsfest geht auf eine Vision der Nonne Juliane von L├╝ttich im Jahr 1209 zur├╝ck. Sie sah den Mond als Symbol f├╝r das Kirchenjahr mit einem dunklen Fleck und deutete dies als Hinweis Christi, dass der Kirche ein Fest zur besonderen Verehrung des Altarsakraments fehle.

Papst Urban IV. machte Fronleichnam 1264 zum allgemeinen Kirchenfest. Papst Johannes XXII. ordnete 1317 den Donnerstag als Festtag an. In vielen Pfarrgemeinden wird seit dem 13. Jahrhundert bis heute bei Fronleichnamsprozessionen die geweihte Hostie als Leib Christi durch die Stra├čen getragen.

Wie wird Fronleichnam begangen?

Fronleichnam: ├ťber dem Geistlichen ist ein sogenannter Sternenhimmel aufgespannt. Fronleichnam: ├ťber dem Geistlichen ist ein sogenannter Sternenhimmel aufgespannt.
(Quelle: Eibner/imago-images-bilder)

Nach dem Gottesdienst in der katholischen Kirche bricht die Gemeinde an dem Feiertag zu einer Prozession auf, die sich entweder auf einen kleinen Rundgang um die Kirche beschr├Ąnkt oder durch die Stra├čen der Heimatstadt f├╝hrt.


Quelle:


Finden Sie weitere Artikel zu Politik

Artikel und Beiträge, die seit 26. Mai aktualisiert oder neu eingestellt wurden:11 wissenswerte Artikel aus Politik zu den Kategorien:
Ereignisse die man noch nach Jahren nicht vergessen sollte: Erinnerung

© infos-sachsen / letzte Änderung: - 18.01.2023 - 19:22