Willkommen in Sachsen, am 16.06.2024
IP

Kalenderblatt
16. Juni

2021 - Bei ihrem dreistĂŒndigen Treffen in Genf vereinbaren US-PrĂ€sident Joe Biden und Russlands Staatschef Wladimir Putin GesprĂ€che ĂŒber die RĂŒstungskontrolle. Keine AnnĂ€herung gibt es bei Themen wie Cybersicherheit, Menschenrechte und Ukraine.

1992 - Russland wird 159. Mitglied der Weltbank in Washington.

1963 - Die russische Kosmonautin Valentina Tereschkowa fliegt in der RaumfÀhre «Wostok 6» als erste Frau ins All.

1958 - In Budapest wird der ehemalige MinisterprÀsident Imre Nagy wegen «Umsturzes der volksdemokratischen Staatsordnung und Landesverrats» im 1956 gescheiterten Ungarn-Aufstand hingerichtet.

1940 - Frankreich: Nach der militÀrischen Niederlage wird in Bordeaux die Regierung gebildet (Vichy-Regime).

1932 - Die Konferenz von Lausanne beginnt, auf der die SiegermĂ€chte des Ersten Weltkriegs neu ĂŒber die deutschen Reparationsleistungen verhandeln.

1900 - Der 67 Kilometer lange Elbe-Trave-Kanal (heute Elbe-LĂŒbeck- Kanal) wird in Anwesenheit Kaiser Wilhelms II. in LĂŒbeck eröffnet.

1892 - Im Dt. Reich wird im Handelsgewerbe die Sonntagsruhe eingefĂŒhrt.

1815 - Ligny: Napoleon schlĂ€gt die Preußen unter BlĂŒcher.

1426 - Die Hussiten besiegen in der Schlacht bei Aussig (Böhmen) ein sĂ€chsisch-thĂŒringisches Heer.

Handwerker aus Sachsen-Anhalt verlangen Ende der Russland-Sanktionen
In einem Brief an Olaf Scholz fordert ein ostdeutscher Handwerksverband das Ende aller Russland-Sanktionen. "Die breite Mehrheit ist nicht gewillt, fĂŒr die Ukraine ihren schwer erarbeiteten Lebensstandard zu opfern." Quelle: Spiegel vom 19.08.2022)

Wegen Preisexplosion: VogtlÀnder schicken Wut-Brief an Habeck:
Im Brief heißt es dazu: "Konkret haben wir den Eindruck, dass aus der emotionalen Empörung ĂŒber den Angriffskrieg der Russischen Föderation auf die Ukraine politische Entscheidungen resultieren, deren Auswirkungen gravierende Folgen fĂŒr die Bevölkerung in unserem Land haben werden (...)" Quelle: Tag24 vom 01.08.2022)

BĂŒrgermeister sprechen sich fĂŒr Nutzung von Nord Stream 2 aus. Quelle: Brief an die Bundesregierung (welt.de vom 28.07.2022)

Eine starke Wirtschaftsleistung ist die Grundlage fĂŒr Deutschland, ĂŒberhaupt reagieren zu können, egal in welcher Dimension. (...) Wir helfen der Ukraine nicht, wenn wir uns selbst schwĂ€chen. Genau das wĂŒrde aber passieren bei einem sofortigen Energie-Stopp. Mercedes-Benz-Chef Ola KĂ€llenius

"Ich möchte dazu ermutigen, auch zukĂŒnftig die Welt immer auch mit den Augen des Anderen zu sehen, also auch die manchmal unbequemen und gegensĂ€tzlichen Perspektiven des GegenĂŒber wahrzunehmen, sich fĂŒr den Ausgleich der Interessen einzusetzen". Angela Merkel. Großer Zapfenstreich 02.12.2021

Alarmstufe Gas gilt

Erst im Mai 2022 billigte der Bundestag eine Änderung des Energiesicherheitsgesetzes (EnSiG), das den Energielieferanten erlaubt, im Fall einer ausgerufenen Alarmstufe die Preise direkt an die Verbraucher weiterzugeben.

Dabei ist es völlig egal, ob Kundinnen und Kunden eine Preisgarantie unterschrieben haben. Die Unternehmen können die Preise anheben - und Betroffene können nichts dagegen tun.

Zu den Artikeln aus Focus und Tagesspiegel

HURRA, ENDLICH ROLLEN WIEDER DEUTSCHE PANZER GEN RUSSLANDDie Menschen urteilen im Allgemeinen nach dem Augenschein, nicht mit den HĂ€nden. Sehen nĂ€mlich kann jeder, verstehen können wenige. Jeder sieht, wie du dich gibst, wenige wissen, wie du bist. Und diese wenigen wagen es nicht, sich der Meinung der vielen entgegen zu stellen. Denn diese haben die MajestĂ€t des Staates zur Verteidigung ihres Standpunkts. NiccolĂČ Machiavelli

Eine Karte der Ukraine ĂŒber den aktuellen Verlauf finden Sie »hier«.

Wenn aber Journalisten nicht mehr informieren, sondern sich darin erschöpfen, zu beeinflussen, zu animieren, anzufeuern, am grossen, guten Werke mitzutun, dann ist dieses Neue fĂŒr die Ostdeutschen etwas ganz Altes, dann werden Medien schnell zum DDR-Fernsehen oder zum "Neuen Deutschland" und zur "Jungen Welt".
Ostdeutsche sind damit aufgewachsen, den Klang der Information vom Getöse der Propaganda zu unterscheiden, sie sind es gewohnt, die Dinge zu hinterfragen, sie sind auch fĂŒr die Meinungsfreiheit auf die Strasse gegangen.
Klaus-RĂŒdiger Mai ist Schriftsteller, Germanist und Historiker.

Feindbild Russland: Wie der Westen die Konfrontation verschÀrft

08.06.2018

Panzerverlegungen, Truppenmanöver, AufrĂŒstung - fast wie im Kalten Krieg stehen sich in Osteuropa tausende russische und westliche Soldaten gegenĂŒber.

Die Stimmung wird immer feindseliger. Schuld sei die aggressive Politik Russlands mit der Annexion der Krim und dem militÀrischen Eingreifen in der Ostukraine und Syrien, sagt die NATO.

Was dabei regelmĂ€ĂŸig ausgeblendet wird: Auch der Westen setzt seit Jahren auf Aggression und Provokation statt auf Diplomatie und Kooperation - und heizt den Konflikt mit Russland damit an.

Monitor | Das Erste | WDR


Finden Sie weitere Artikel zu Politik

Artikel und Beiträge, die seit 04. Juni aktualisiert oder neu eingestellt wurden:11 wissenswerte Artikel aus Politik zu den Kategorien:

© infos-sachsen / letzte Änderung: - 01.04.2024 - 09:30